Arbeiten

Neuer Webauftritt der Fachstelle Frühförderung Winterthur: u&me hat eine einfache, zielgruppenorientierte Website für die Fachstelle Frühförderung entwickelt, die trotz beschränkten Mitteln attraktiv undklar das breite Netzwerk der Fachstelle anspricht.
www.fruehfoerderung-winterthur.ch

 

Aus Stadtwerkstätten mit 200 Beteiligten im ersten Halbjahr 2018 ist eine Ausstellung entstanden, welche die Zukunft Winterthurs erlebbar macht. u&me hat bei der Konzeption der Ausstellung mitgearbeitet, betreute das Fundraising und ist für den Betrieb der Ausstellung vom 24. Oktober bis 29. November 2018 zuständig. Mehr Informationen unter www.stadtwerkstatt-winterthur.ch

Nein zu No-Billag: u&me konzipiert und koordiniert im Hinblick auf die Abstimmung vom 4. März 2018 eine auf lokale Medien ausgerichtet Kampagne. In Schaffhausen, winterthur, dem Zürcher Oberland, Zürich, Aarau, dem Kanton Solothurn, der ostschweiz, Luzern und Bern werden breit abgestützte lokale Komitees aufgebaut und der Fokus des Interesses uf die regionalen Folgen der Initiative gelenkt.

Stadtwerkstatt 2018 – Das Forum Architektur Winterthur begleitet den Prozess zur Erarbeitung eines neuen räumlichen Leitbildes für Winterthur mit dem Projekt Stadtwerkstatt 2018. Dabei wird u.a. mit einem Stadtmodells der Künstler Dominik Heim und Ron Temperli gearbeitet. u&me begleitet das Projekt in den Bereichen Projektmanagement, Anlassorganisation und Kommunikation.

100 Jahre Proporz – Die ehemalige Giessereihalle 53 auf dem Winterthurer Sulzer-Areal zur «Demokratie-Werkstatt» und die Einführung des Proporzwahlrechts im Kanton Zürich vor hundert Jahren thematisiert und gewürdigt.

Selbst//Portrait – die einzigartige Themen- und Aktionswoche im September 2017 lädt ein, das Selbstportrait aus verschiedensten Perspektiven zu erleben.

 

«Italomodern» – Die Jubiläumsausstellung des Forums Architektur Winterthur lockte Besucher aus der ganzen Schweiz an die opulente Bilderschau italienischer Nachkriegsarchitektur.

Vernissage Italomodern. Foto: Andreas Wolfensberger

 

50 Jahre Schulpsychologischer Dienst Winterthur – Zum Jubiläum positionierte sich der SPD als kompetenter und zugänglicher Partner für schulische Unterstützungsangebote.

Diskussionsrunde am Mini-Symposium des SPD
Foto: Joseph Pisani

Research Fair 16 – Die Ausstellung von aktuellen Forschungsprojekten vernetzte Wissenschaft, Entwicklungszusammenarbeit und Politik.

Anregender Austausch an der Research Fair 16
Foto: u&me projekte

Projektentwicklung, Unterstützung, Szenografie

Forum Architektur Winterthur – Stadtwerkstatt 2018

Das Forum Architektur Winterthur organisiert vier Stadtwerkstätten zur Entwicklung von Inputs zuhanden zweier von der Stadt Winterthur beauftragten Teams, die eine neues räumliches Leitbild für Winterthur erarbeiten. u&me begleitet das Forum in den Bereichen Projektführung, Projektadministration, Kommunikation und Dokumentation.

www.stadtwerkstatt-winterthur.ch

Anpassungen syndicom Kommunikation

Die Gewerkschaft «syndicom» vertritt die Interessen von rund 37 000 Beschäftigten der Schweizer Medien- und Kommunikationsbranche. Ein sehr hetereogenes Gebilde mit äusserst unterschiedlichen Ansprüchen der Mitgliedschaft und der verschiedenen Sektoren und ihren jeweiligen Gremien.
Die Gewerkschaft befindet sich in einem Anpassungsprozess bezüglich der Ausgestaltung ihrer Kommunikationsabteilung und den wichtigsten Kommunikationskanälen.

Die u&me projekte gmbh begleitet den Anpassungsprozess, führte einen «Projekt-Check-Up» durch und unterstützte bei der Erarbeitung von Grundlagenmaterialien zur Kommunikation. Mit dieser Aussensicht und mögliche Vorgehensvarianten konnte die Neulancierung der Website und die Massnahmen im Printbereich vorangetrieben und verankert werden.
In einem nächsten Schritt werden nun die konkreten Anpassungen an die Organisation bzw. die Arbeitsweise des Teams und die inhaltlichen Umsetzungskonzepte für die verschiedenen Kommunikationskanäle erarbeitet. u&me wird syndicom auch in dieser Phase soweit notwendig unterstützen.

Zur Website von syndicom

Unterstützung KME Kommunikationsveranwortliche

Die KME ist eine vom Kanton Zürich getragene Maturitätsschule für Erwachsene. Seit 1970 bietet sie Erwachsenen die Möglichkeit, auf dem zweiten Bildungsweg die Maturität nachzuholen. Dadurch leistet die KME einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit im Bildungswesen.
Aktuell plant die KME eine Überarbeitung ihres gesamten Corporate Designs. Das Projekt soll durch eine externe Agentur umgesetzt werden. Zur Evaluation dieses Projektpartners wird eine Ausschreibung durchgeführt. Es fehlen jedoch aktuelle, verbindliche Grundlagen der Kommunikation.

u&me projekte gmbh unterstützt die Kommunikationsverantwortliche der KME bei der Zusammenstellung der Grundlagen der Kommunikation, deren Evaluation und Aufbereitung als Ergänzung der Ausschreibungsunterlagen CD-Relaunch.

Zur Website der KME

Begleitung Verbandsreform

Die Schweiz Gesellschaft für den personzentrierten Ansatz pca-acp ist ein Dach- und Berufsverband, der den personenzentrierten Ansatz nach Carl Rogers in Psychotherapie und Beratung fördert, Aus- und Weiterbildungen anbietet, eine Qualitätssicherung garantiert und die Vernetzung von Personen fördert, die nach dem Modell von Carl Rogers arbeiten. Aktuell umfasst der Verband rund 600 Einzelmitglieder, die auch in Regionalgruppen und Fachgruppen organisiert sind. Der Verband plant auf 2018 eine umfassende Strukturreform, insbesondere im Bereich Aus- und Weiterbildung.

u&me projekte gmbh evaluiert und begleitete das Reformprojekt, unterstützt den Projektleiter und erarbeitet Grundlagen in den Bereichen Organisation, Kommunikation und Fundraising.

Zur Website des Verbandes

Projekt Kulturkirche Rosenberg

Kirche Rosenberg

Die Kirche Rosenberg in Veltheim wird 2015 fünfzig – und ist sanierungsbedürftig. Vor einer Sanierung wird nun aber die zukünftige Nutzung der Kirche überdacht. u&me begleitet die Kirchgemeinde bei diesem Prozess auf dem Weg zu einer Kulturkirche Rosenberg, erarbeitet Ideen, Grundlagen und führt das Projekt mit definierten Etappen. Am 13. April 2015 gab die Winterthurer Zentralkirchenpflege grünes Licht für einen zweijährigen Pilotbetrieb. In der Folge wurde jedoch das Referendumg gegen diesen Beschluss ergriffen. In der Volksabstimmung vom 22. November 2015 wurde der entsprechende Kredit abgelehnt. Als Alternative wurde die Kirche kurzfristig in eine Flüchtlingsunterkunft umgenutzt.

Projekt-Informationen

«Der Landbote» vom 15. 4. 2015

Waldspiel/Waldzeit (2014)

Waldzeit

Welchen Wald hätten Sie am liebsten? Für die Ausstellung «Waldzeit» entwickelte u&me projekte ein Spiel, mit dem die Besuchenden auf einfachste Weise an den Wald und alle damit zusammenhängenden Fragen herangführt werden. Ergänzend dazu wird ein digitales Spiel entwickelt, in dem sich die Entwicklung eines Waldes simulieren lässt.

 

«Biozentrum live!» (2011)

Tage der offenen Tür zum 40-Jahr-Jubiläum des Biozentrums der Universität Basel

Das Biozentrum der Universität Basel feierte am 10. und 11. September 2011 mit dem zweitägigen Event für die Öffentlichkeit «Biozentrum live!» sein 40-Jahre-Jubiläum. Besucherinnen und Besucher tauchten im Forschungsmarkt in die Themenwelten «Facebook & Co.», «CSI Biozentrum», «Reality TV», und «Science App» ein. Sie kamen mit Forschenden live und direkt ins Gespräch und wurden in Laborstationen und in der Sciencewerkstatt selber zur Forscherin oder zum Forscher. Sie schlüpften in eine begehbare Zelle und erlebten in der Science Show Forschung im Rampenlicht.

«Nacht der Forschung» Zürich (2007-2009)

Projektentwicklung und Fundraising, Produktions- und Betriebsleitung. An der Nacht der Forschung 2009 beteiligten sich rund 250 Forschende an 150 Interaktionsständen, Scienceshows und Forschende im Gespräch.25’000 Besuchende innert 7 Stunden

 

 

 

«Alpenqueren» (2007)

Co-Produktion von Verkehrshaus und ETH ZürichProjektentwicklung zusammen mit dem Verkehrshaus für Teilausstellung Bewegungswissenschaften. Konzeption von Schulaktivitäten sowie Produktionsleitung und Betriebsleitung dieser Schulaktivitäten.750’000 Besuchende, ca. 500 Schulklassen

«Staunen, Forschen, Handeln» (2007)

20 Jahre Umweltwissenschaften an der ETH Zürich
Projektentwicklung, Szenografie, Produktions- und Betriebsleitung.
Budget CHF 220’000, 15’000 Besuchende

«100 Jahre Simplon-Tunnel» (2006)

Leistungs- und Zukunftsausstellung von SBB und ETH Zürich

Leitung des Kreativteams zur Konzeption des Anlasses als gemeinsames Projekt von SBB und ETH Zürich. Anschliessend im Auftragsverhältnis der SBB verantwortlicher Projektleiter für die Produktion und den Betrieb des Anlasses.
Budget CHF 1,5 Mio, 50’0000 Besuchende

Welten des Wissens» Teilprojekt Jubiläum der ETH Zürich (2005)

Erlebnisausstellung auf dem Platzspitz mit über 210’000 Besuchenden innert 14 Tagen
Im Jahr 2005 feierte die ETH Zürich ihr 150-Jahre-Jubiläum. Das Highlight des Jubiläumsjahres war die Ausstellung «Welten des Wissens». Rund 200 Forschende präsentierten über 210’000 Besuchenden ihre neusten Erkenntnisse. Die Ausstellung fand in mehreren Pavillons statt, die sich um den Hauptbahnhof Zürich und im Platzspitz-Park gruppierten.

«Ada – der intelligente Raum» (2002)

Ausstellungsprojekt von Universität und ETH Zürich an der expo.02
Übernahme des Projektes als Troubleshooter nach dem Entschied der expo-Leitung, das Projekt zu streichen. Generierung von zusätzlichen Fund­raisingmitteln, Neupositionierung zusammen mit der expo-Leitung, Reorganisation und Umsetzung als verantwortlicher Projektleiter.
Budget CHF 5.6 Mio, 556’000 Besuchende